Fingersätze für alle Dur-Tonleitern

Wie gestaltet man Fingersätze in Tonleitern?

Gibt es einen Standardfingersatz, den du immer benutzen kannst, wenn du Tonleiterfiguren spielst?

In diesem Video (ca. 10 Min.) lernst du die Standardfingersätze für alle Dur-Tonleitern. Klicke auf’s Video!

PDFs zum Download: Fingersätze für alle Dur-Tonleitern

Lerne mit System

Die Fingersätze musst du natürlich an die Tonleiterfiguren deiner Stücke anpassen.

Trotzdem ist es sinnvoll, die Standardfingersätze zu lernen. Dadurch lernst du die Tastatur besser kennen und kannst neue Stücke leichter und schneller einstudieren. Auch für dein Vom-Blatt-Spiel sind eingeübte Standardfingersätze, eine große Hilfe.

Video: Fingersätze

0:43 C-Dur Tonleiter (Standardfingersatz)
2:28 D-Dur, E-Dur
2:40 F-Dur (Ausnahme)
2:59 G-Dur usw.
3:31 Obertastenfingersätze
4:13 Daumen auf die weiße Taste, Des Dur
4:40 Es-Dur
4:59 Fis-Dur/Ges-Dur
5:28 As-Dur, B-Dur
6:28 Linke Hand: spielgelbildlich
7:40 Obertastenfingersätze
8:43 As-Dur – Daumen vor die nächste schwarze Taste.
9:49 Zum Schluss: Spiel langsam

Fingersatzregeln

► Untertasten: Tonleitern, die mit einer weißen Taste (Untertaste) beginnen, werden überwiegend mit dem gleichen Fingersatz gespielt.

Rechte Hand: 123 1234 123 1234 … Ausnahme: F-Dur: 1234 123 1234 123 …

Linke Hand: 1(5) 4321 321 4321 … Ausnahme: H-Dur: 1(4) 321 4321 321 …

► Obertasten: Weitere Ausnahmen im Fingersatz bilden die Tonleitern, die mit einer schwarzen Taste (Obertaste) beginnen.

  1. Der Daumen spielt möglichst keine schwarze Tasten.
  2. Der Daumen spielt beim Untersetzen die nächstmögliche weiße Taste. (r. H. aufwärts, l. H abwärts)

Wichtig: Natürlich ist es erlaubt, mit dem Daumen schwarze Tasten zu spielen, oft geht das gar nicht anders. Ich empfehle sogar: Übe alle Tonleitern auch mit dem C-Dur Fingersatz  – das ist schwerer, aber eine tolle Übung.

Wie gesagt: die Fingersätze müssen immer an die Tonleiterfiguren in den Stücken angepasst werden.

Schreibe einen Kommentar