Wie du die 5 schönsten Weihnachtslieder am Klavier lernst

Du möchtest noch schnell ein paar Weihnachtslieder am Klavier lernen?

Sie sollen einfach zu spielen und leicht zu lernen sein?

Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Artikel findest du meine leicht verständlichen Gratis-Video-Tutorials mit Blick auf die Tasten und mit Noten zum Ausdrucken.

  • ich zeige dir alles Schritt für Schritt an den Tasten.
  • du bekommst wertvolle Übe-Tipps
  • unter den Videos: spannende Hintergrund-Geschichten zu den Liedern
  • deine Zuhörer werden begeistert sein

 

Weihnachtslieder Klavier

Mein neuer Bestseller: „Bezaubernde Weihnachtslieder für Klavier“

 

Inhalt

  1. Morgen kommt der Weihnachtsmann
  2. Schneeflöckchen, Weißröckchen
  3. Jingle Bells „easy to play“
  4. Stille Nacht
  5. O du fröhliche
  6. Bonus: Weihnachtslieder frei am Klavier begleiten – Jingle Bells
  7. Mein neues Weihnachtslieder Buch für Klavier

 


1. Morgen kommt der Weihnachtsmann – sehr leicht gesetzt

Das beliebte Weihnachtslied ist so leicht gesetzt, dass du es schon nach wenigen Wochen Klavierunterricht spielen kannst – und es klingt trotzdem richtig gut!

Moll TonleiternHier klicken und Noten als PDF downloaden:
Morgen kommt der Weihnachtsmann, Noten als PDF

Der Text wurde 1835 unter dem Titel „Der Weihnachtsmann“ von dem deutschen Hochschullehrer für Germanistik Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874) verfasst.

Der Liedtext erschien 1837 in Kombination mit der Melodie des Musiklehrers Ernst Heinrich Leopold Richter (1805 – 1876) in dessen Liedsammlung für den Musikunterricht sowie in „Hoffmanns Fünfzig Kinderliedern“.

So richtig bekannt wurde das Lied jedoch erst mit der Melodie des französischen Volksliedes „Ah! Vous dirai-je, maman“, die auch Mozart für seine berühmten Klaviervariationen verwendete. Im angelsächsischen Raum wurde die Melodie hingegen populär durch das Lied „Twinkle twinkle little star“.

Aus heutiger Sicht seltsam: Im ursprünglichen Text ging es auch um Kriegsspielzeug, das der Weihnachtsmann bringen sollte. Diese Zeilen wurden im Laufe der Zeit aus naheliegenden Gründen entfernt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Morgen_kommt_der_Weihnachtsmann

 


2. Schneeflöckchen, Weißröckchen – sehr leicht

Auch dieses wunderschöne Winter-Lied darf an Weihnachten nicht fehlen.

Wir sehen uns zunächst den Rhythmus genauer an. Dann lernst du die Melodie mit der rechten und die Begleitung mit der linken Hand zu spielen. Anschließend meisterst du mit meinen wertvollen Tipps das klangvolle Zusammenspiel.

Moll TonleiternHier klicken und Noten als PDF downloaden:
Schneeflöckchen, Weißröckchen

Der Liedtext wurde von der Kindergärtnerin und Lehrerin Hedwig Haberkern (1837 – 1901) verfasst. Im Jahr 1869 wurde es dann im Buch „Tante Hedwigs Geschichten für kleine Kinder“ veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen das Vergnügen und der Spaß im Schnee. Was aber bedeutet Weißröckchen? Es ist ein schlesisches Synonym für Schneeflocke.

Im Laufe der Zeit wurde das Lied auf verschiedene Melodien gesungen. Es wird vermutet, dass Haberkern sich eine Melodie von Mozart wünschte: „Wir Kinder, wir schmecken der Freuden recht viel“ (Das Kinderspiel KV 598) Diese Melodie ist zwar wunderschön, aber aufgrund ihrer kunstvollen Koloraturen nicht als Kinderlied geeignet.

Der Text „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ passt auch auf die Melodie von „Im Märzen der Bauer“. Durchgesetzt hat sich letztlich die heute verbreitete Melodie, die seit 1915 in Liederbüchern nachweisbar ist. Der Verfasser ist unbekannt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schneeflöckchen,_Weißröckchen 

 


3. Jingle Bells „easy to play“ – sehr leicht

Aufgepasst, jetzt kommt Jingle Bells in einer klangvollen „Easy-to-play-Klavierfassung“.

Häufig klingen „Easy-to-play“ Bearbeitungen nicht sonderlich gut oder sind gar nicht so „easy“ zu erlernen. Doch diese Fassung hier gefällt selbst mir und ist leicht zu lernen. Ob mit oder ohne Noten, gar kein Problem. Ich zeige dir alles Schritt für Schritt an den Tasten.

 

Moll TonleiternHier klicken und Noten als PDF downloaden:
Jingle Bells – sehr leicht, Noten als PDF

Zur Entstehung von Jingle Bells gibt es unterschiedliche Geschichten.

Komponiert wurde es jedenfalls zwischen 1850 und 1857 von dem US-amerikanischen Songwriter und Komponisten James Lord Pierpont (1822 – 1893). Das Lied trug damals den Titel „The One Horse Open Sleigh“, was Pferdeschlitten bedeutet. Veröffentlicht wurde es 1857 bei Oliver Ditson & Co. in Boston. Hier die Originalpartitur und eine interessante Aufnahme.  Achte auf die Original-Melodie des Refrains! Klingt etwas anders als die heute bekannte Fassung.

Zwei Jahre später, 1859, wurde das Lied dann noch einmal veröffentlicht. Diesmal unter dem heute bekannten Titel „Jingle Bells“. Der Name wurde von den klimpernden Schlittenglocken am Geschirr der Pferde abgeleitet.

Allerdings war das Lied ursprünglich nicht als Weihnachtslied gedacht, denn die Originalversion erwähnt das Weihnachtsfest mit keinem Wort. Es war damals nur ein Winterlied und handelte von den Pferdeschlittenrennen unter Jugendlichen. Heute ist es während der Weihnachtszeit freilich nicht mehr wegzudenken.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jingle_Bells

 


4. Stille Nacht, heilige Nacht – leicht spielbar

Der absolute Klassiker und eines der bekanntesten Weihnachtslieder weltweit.

Hier zeige ich dir eine schöne, flüssige Klavierfassung, die trotzdem leicht zu erlernen ist. Wenn du nicht mehr viel Zeit zum Üben hast und ein paar einfache Tricks kennenlernen möchtest, bist du hier und jetzt an der richtigen Stelle.

Noten musst du für dieses Stück nicht unbedingt lesen können, aber es wäre von Vorteil. Du lernst systematisch, mit der rechten und mit der linken Hand zu spielen und letztendlich beide Hände zu koordinieren.

Moll TonleiternHier klicken und Noten als PDF downloaden:
Stille Nacht, heilige Nacht

Stille Nacht wurde erstmalig im Jahr 1818 in der Kirche St. Nikola in Oberndorf bei Salzburg gesungen. Der Dorfschullehrer und Organist Franz Xaver Gruber (1787 – 1863) und der Hilfspfarrer Joseph Mohr (1792 – 1848) haben es für diesen Anlass komponiert. Hier eine Aufnahme der Originalfassung.

Ursprünglich war das Lied ein Gedicht und bis heute ist der Text in 320 Sprachen und Dialekte übersetzt worden. Die damalige Fassung bestand aus sechs Strophen. In der uns heute bekannten Form wird allerdings nur noch die erste, zweite und letzte Strophe gesungen.

Besonders beeindruckt hat mich: Stille Nacht bewirkte im ersten Weltkrieg eine spontane Waffenruhe an der Front. Durch Anstimmen des Liedes kam es an Heiligabend 1914 und einige Tage darüber hinaus zum Stillstand des Grabenkampfes zwischen Deutschen und Briten in Belgien.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Stille_Nacht,_heilige_Nacht

 


5. O du fröhliche – leicht zu lernen

„O du fröhliche“ zählt zu den bekanntesten deutschen Weihnachtsliedern.

Für dich wichtig: Auch wenn es im ersten Moment etwas schwieriger aussieht, auf dem Klavier lässt es sich sehr gut spielen. Ich zeige dir wieder Tipps, wie du das Lied leicht erlernen kannst, ohne wochenlang üben zu müssen.

Moll Tonleitern

Hier klicken und Noten als PDF downloaden:
O du fröhliche, o du selige

Die Melodie von „O du fröhliche“ beruht auf dem sizilianischen Marienlied „O sanctissima“. Der Text der drei Strophen wurden von dem deutschen, evangelische Schriftsteller Johannes Daniel Falk (1768 – 1826) verfasst.

Als Falk durch Typhus vier seiner sieben Kinder verlor, gründete er in Weimar das „Rettungshaus für verwahrloste Kinder“. Um 1816 widmete er diesen Waisenkindern sein Lied, mit dem die drei Hauptfeste des Kirchenjahres Weihnachten, Ostern und Pfingsten besungen werden. Jede Strophe beginnt mit den Worten „O du fröliche, o du selige“ (fröhlich wurde seinerzeit noch ohne „h“ geschrieben) und ursprünglich wurde anschließend jeweils eines der drei Kirchenfeste genannt, beginnend in der ersten Strophe mit Weihnachtszeit.

Zum international gesungenen Weihnachtslied wurde „O du fröhliche“ jedoch erst, nachdem Heinrich Holzschuher (1798 – 1847), ein Gehilfe Falks, 1826 auch die zweite und dritte Strophe auf Weihnachten umtextete.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/O_du_fröhliche

 


6. Bonus: Weihnachtslieder frei am Klavier begleiten – Jingle Bells

Du möchtest Jingle Bells lieber selbst gestalten?

Hier habe ich einen kleinen Bonus für dich: zwei weitere Videos, um deine eigene Klavierbegleitung zu entwickeln.

In den beiden Videos zeige ich dir, wie du:

  • die Melodie spielst
  • lernst, welche Töne zu welchen Akkorden passen
  • das Lied mit einer Akkord-Rohfassung begleitest
  • die Akkorde mit einer guten Stimmführung verbindest
  • Sänger oder Instrumentalisten begleitest

Teil 1: Vorbereitung – So geht’s!

Teil 2: Deine wohlklingende Klavierbegleitung

Moll TonleiternHier klicken und Noten als PDF downloaden:
Jingle Bells frei begleiten, Noten als PDF

 


7. Noch mehr Weihnachtslieder für Klavier

Viele weitere wunderschöne Weihnachtslieder, findest du in meinem neuen Weihnachtsliederbuch.

Es gibt hunderte von Weihnachtsliederbüchern für Klavier.

Warum habe ich noch eins geschrieben?

Weil viele Klavier-Bearbeitungen sperrig gesetzt sind, schlecht klingen und dazu noch schwer zu lernen sind.

Warum gerade mein Liederbuch?

Meine Bearbeitungen der beliebtesten Weihnachtsklassiker:

    • sind melodisch gesetzt
    • klingen wunderschön
    • sind leicht zu lernen

Hier geht’s direkt zur Info und Bestellseite: Jetzt hier klicken!

Weihnachtslieder Klavier Liederbuch Brainbookverlag

 

Für wen ist das Weihnachtslieder Buch?

  • für Anfänger und Fortgeschrittene, erstes bis drittes Jahr
  • die einfachsten Lieder kannst du bereits nach wenigen Wochen Klavierunterricht spielen

Was ist drin im Buch?

  • Die beliebtesten Weihnachtslieder in mindestens zwei Bearbeitungen von unterschiedlicher Schwierigkeitsstufe.
  • zweihändig und vierhändig
  • Bonus: musikalisch fein gestaltete Audiofiles, die ich live mit meinem Flügel eingespielt habe.

Falls du Interesse hast, klicke jetzt hier für mehr Infos!

Geschafft! Jetzt wünsche ich dir viel Freude mit den Weihnachtsliedern und eine wohlklingende Weihnachtszeit.

1 Gedanke zu „Wie du die 5 schönsten Weihnachtslieder am Klavier lernst“

  1. Hallo Franz,
    Du bist ja ganz schön fleißig und ich meine ein sehr erfolgreiches JAHR hast Du hinter Dir.
    Auch diese Mail-Inhalte sind wieder struktuell toll gesetzt.
    Deine Tipps aus den letzten Sprachnachrichten habe mir angeschaut und auch mit Primus mich beschäftigt.
    Für das Glockenspiel habe ich mir a. mit Deine leichten Weihnachtsnoten und b. mit Deinen leichten Kinderliedernoten eine Sammlung – kleines Liederbuch – zusammen-gestellt.
    Habe die Melodiestimmen herausgeschnitten – so zum Anfang – die Noten farbig unterlegt,
    so dass die Notenlinien und die Notenköpfe jeweils noch richtig zu erkennen sind
    Selbst habe ich auch das Glockenspiel geübt, geht ganz gut.
    Ich habe entdeckt, dass mein E-Piano auch ein Glockespielmodus – und noooooch mehr – hat
    Mal sehen was meine Enkelin und auch die Eltern am 24. Dez. dazu sagen.
    Werde ich dann mal berichten.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Neue Jahr Gesundheit und Zufriedenheit.
    Herzliche Grüsse
    Ulli aus HH

    Antworten

Schreibe einen Kommentar