Übe-Varianten – River flows in you

… damit das Klavier lernen nicht langweilig wird

Mit diesen Übe-Varianten bleibt das Klavier lernen spannend. Du bleibst hellwach und konzentriert. Dadurch lernst du leichter und schneller. So macht Üben mehr Spaß.

Klavier lernen – Übe-Varianten – River flows in YouHier klicken und PDF downloaden:
Übe-Varianten – River Flows in You

  • 0:00 Einleitung
  • 1:43 Übe-Abschnitt
  • 2:12 Technik: Freier, entspannter Anschlag. Impuls – Entspannung
  • 2:55 Übe-Variante (Vorübung): auf dem Klavierdeckel spielen
  • 3:33 Hand möglichst klein und entspannt halten
  • 4:32 Musikalischer Bogen, geschmeidige Kreisbewegung, freies Handgelenk
  • 5:12 Musikalische Gestaltung
  • 5:46 3 grundlegende Übe-Varianten:
  • 5:55 Kurze Figur allein üben
  • 6:03 laut – leise
  • 6:15 staccato – legato
  • 6:36 langsam – schnell
  • 7:20 etwas größerer Abschnitt
  • 8:02 Folgender Abschnitt
  • 9:01 ganzer Übe-Abschnitt im Zusammenhang
  • 9:37 Übe-Variante für schnelle Finger: Verdoppeln
  • 10:04 a) staccato
  • 10:50 b) 2 Töne gebunden (legato)
  • 11:46 Beide Hände koordinieren
  • 12:04 Übe-Variante (Vorübung): rechte Hand spielt – linke Hand klopft dazu.
  • 12:18 Wenn nötig: Rhythmus (2 zu 1) auf dem Klavierdeckel klopfen
  • 12:36 Nachwort

Klavier lernen ist schwer

Hast du auch keine Lust, irgendeine Stelle hundertmal hintereinander zu spielen, bis die Töne endlich in den Fingern sind? Dann bist du hier richtig.

Stumpfsinniges Wiederholen ist die dümmste Übe-Methode, die man sich vorstellen kann. Es ist stinklangweilig, du wirst schnell müde und verschwendest wertvolle Zeit.

Leider gibt es immer noch Klavierlehrer, die diese sogenannte „Wiederholungstechnik“ empfehlen. Ich kann’s nicht mehr hören, denn es gibt eine viel bessere Methode.

Wenn du schnell und nachhaltig Fortschritte machen willst, ist es extrem wichtig, dass du dein Üben ansprechend gestaltest, das es spannend ist, dass du so übst, dass du hellwach und konzentriert bleibst. Dann macht das Üben wirklich Spaß.

Wie das geht zeige ich dir jetzt, wie immer an einem konkreten Beispiel: River Flows in You von Yiruma, die 16 tel Läufe. (Video)

Du kannst diese Übe-Varianten auf andere Stücke oder schwere Stellen übertragen, ja nach Bedarf, wo es dir dir hilft.

Ich benutze die Übe-Varianten immer dann, wenn’s mechanisch wird.

Du weißt sicher, dass es beim Klavier lernen immer auch Stellen gibt, die schwer sind. Da muss man einfach üben, die müssen laufen, da muss man auch ein bisschen mechanisch üben. Früher hat man wiederholt und wiederholt. Da sind diese Übe-Varianten ein wahrer Segen. Du bleibst flexibel, das Üben bleibt abwechslungsreich, dadurch bleibt’s spannend und dadurch bleibst du wach und konzentriert.

Diese Art des Übens, wach und konzentriert zu bleiben, musst du auch lernen, es ist eine eigene Kunst – „kreatives Üben“.

Wenn du merkst, du wirst müde, du spielst eine Stelle schon zu lange, es funktioniert nicht so richtig, lass dir etwas einfallen!

Spiele Varianten, du kannst auch selbst Übe-Varianten erfinden, es gibt viele Möglichkeiten. Probier es aus!

Lass mich wissen wie es läuft. Du kannst gerne hier unten einen Kommentar hinterlassen. Es interessiert mich sehr, wie du die Übe-Varianten beim Klavier lernen einsetzt. Schreib mir auch, welche Übe-Techniken du verwendest, oder auch gerne deine Fragen oder Anregungen.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß und viel Erfolg beim Klavier lernen.

Dein Klavierlehrer aus München
Franz Titscher

 

Weitere Übe-Tipps zum Klavier lernen?

▬ Gratis: Die 8 magischen Übe-Tipps ▬
► https://www.spielend-klavier-lernen.de/gratis-uebe-tipps/

▬ Online Video Kurse: „Spielend Klavier lernen“ ▬
Video-Kurse für Einsteiger und Wiedereinsteiger 203 Videos, mehr als 16 Stunden reine Spielzeit.
► https://www.spielend-klavier-lernen.de/online-kurse/

 

 

4 Gedanken zu “Übe-Varianten – River flows in you

Schreibe einen Kommentar