Das Geheimnis der Musikalität

Beispiel: River Flows in You (Yiruma)

Was musst du tun damit dein Klavierspiel ausdrucksvoller, gefühlvoller, also musikalisch klingt?
Ist es einfach eine Frage der Begabung, des Talents oder gibt es vielleicht doch ein paar Regeln oder Grundgesetze die dir helfen?

Es gibt tatsächlich viele Aspekte die zu einem musikalischen und gefühlvollen Ausdruck führen.

In dieser zweiteiligen Videoserie werde ich nur auf zwei wichtige Grundregeln eingehen. Wenn du diese beiden Grundregeln beachtest, dann wirst du musikalischer spielen, gefühlvoller und mit mehr Ausdruck. Es wird einfach schöner klingen.

Teil 1: Rhythmischer Fluss

Inhalt Video 1

  • 0:00 Einführung
  • 1:02 Beispiel: River Flows in You (Yiruma)
  • 1:50 Regel Nr. 1: Rhythmischer Fluss
  • 2:35 Übung: Spiele mit einem Ton
  • 3:20 Achte auf die Bewegubg
  • 3:53 Zähle laut
  • 4:07 Singe: „Ti-ke-ta-ke“
  • 5:18 rechte Hand, dann beide Hände abwechselnd
  • 6:20 rechte Hand: Dreiklangs-Töne dazu
  • 8:26 linke Hand spielt – rechte Hand klopft den Puls
  • 9:02 rechte Hand spielt passende Töne dazu
  • 9:56 Singe: „Ti-ke-ta-ke“
  • 10:24 rechte Hand verdoppeln
  • 10:52 Rhythmischer Fluss nicht mechanisch, nicht metronomisch (Tempogestaltung)

Teil 2: „Sag etwas“

Inhalt Video 2

  • 0:00 Einführung
  • 0:32 Regel Nr. 1: „Sag etwas“ – Musik ist eine Sprache
  • 1:44 Übung: Spiele mit einzelnen Tönen
  • 2:18 Töne unterschiedlich Laut spielen
  • 3:34 River flows
  • 4:47 Vorbereitung: Klopfen
  • 5:33 Bögen spielen – „phrasieren“
  • 6:02 Zusammenfassung

Klavierkurse

Möchtest du dich noch tiefer in das Thema einarbeiten. Dann schau dir meine Klavierkurse an. An bekannten Stücken lernst du viele Aspekte der musikalischen Gestaltung.

Video-Kurse für Einsteiger und Wiedereinsteiger 203 Videos, mehr als 16 Stunden reine Spielzeit
Klicke hier:  https://www.spielend-klavier-lernen.de/online-kurse/

4 Gedanken zu “Das Geheimnis der Musikalität

  1. Hallo,
    mir gefällt, dass Du mir Mut machst mit wenigen Tönen zu üben, auch wenn das den Mitmenschen auf den „Wecker“ geht, mir aber hilft.
    Danke!

Schreibe einen Kommentar