Jingle Bells – frei am Klavier begleiten

Erfinde schnell und einfach deine eigene Klavierbegleitung

Eine gut klingende Klavierbegleitung muss nicht kompliziert sein.

In dieser Videoserie lernst du, wie du in 5 Schritten deine eigene einfache Klavierbegleitung zu „Jingle Bells“ arrangieren oder improvisieren kannst.

Teil 1: Vorbereitung – Schritte 1-4

Teil 2: Deine wohlklingende Begleitung

Noten als PDF zum Download: ♫ Jingle Bells – frei am Klavier begleiten

Schritt für Schritt zeige ich dir, wie du passende Akkorde zur Melodie findest und ein Leadsheet schreibst. Daraus entwickeln wir gemeinsam eine einfache aber gut klingende Begleitung. Dabei lernst du auch, wie du einen Sänger/Instrumentalisten „aus dem Ärmel“ begleiten kannst.

Inhalt

Teil 1:

  • 1:41 Melodie spielen/üben
  • 3:12 Akkorde bestimmen – welche Akkorde passen zu den Melodietönen?
  • 7:29 Begleiten mit einer Akkord-Rohfassung (Grundstellungen)
  • 8:41 Akkorde verbinden mit guter Stimmführung
  • 9:25 Akkordbegleitung + Melodie singen
  • 11:06 Variante: Bass + nachgeschlagene Akkorde + Melodie singen

Teil 2:

  • 0:14 Melodie + Bass
  • 1:08 Fehlende Akkordtöne ergänzen
  • 2:30 „Horn-Quinten“-Formel
  • 4:46 Ganzer Satz: Jingle Bells im Zusammenhang

Wenn du deine Begleitung tatsächlich schnell aus dem Ärmel schütteln möchtest, brauchst du sofort abrufbare Formeln, die gut klingen und leicht zu spielen sind. Das alles und viel mehr lernst du Schritt für Schritt im Klavier Kurs:

  • Dreiklänge
  • Akkordverbindungen, (Kadenzen)
  • Begleit-Formeln
  • Leadsheets

Klicke hier: ► https://www.spielend-klavier-lernen.de/online-kurse/

2 Gedanken zu “Jingle Bells – frei am Klavier begleiten

  1. Hallo Franz,
    ein erstes positives Feedback habe ich dir ja schon kurz nach Erscheinen des neuen Kurses gegeben.
    Inzwischen habe ich mich zum Thema „Akkordverbindungen – Kadenzen“ durchgearbeitet. Dabei habe ich wie schon gesagt einiges kapiert, z.B. wieso und wie meine Improvisationen in Blues und Jazz grundsätzlich funktionieren und wie man das was ich spiele eigentlich nennt.
    Derzeit bin ich dabei mir mit Hilfe der Anleitung von „Jingle Bells“ das Harmonisieren zu erarbeiten. Als Beispiel habe ich mir den All Blues (Miles Davis) auserkoren. Dabei beginne ich auch mit Hilfe des von dir vorgeschlagenen Programms „PriMus“ die Notation des Stückes.
    Ich merke wie schwer und kompliziert diese Materie für einen Laien ist. Es geht nur in kleinen Schritten vorwärts, aber es bewegt sich positiv. Dank deiner tollen Hilfe blicke ich positiv in die Zukunft.

    Keep swingin‘
    Jochen

Schreibe einen Kommentar